Fokus Nachhaltigkeit
Der Wald als Klassenzimmer
Fokus Nachhaltigkeit
Der Wald als Klassenzimmer

Zum wiederholten Male ist AM ALPHA von Climate Partner zertifiziert worden – für Geschäftsleitungsmitglied Philipp La Rosée ein wichtiges Signal, nach außen und innen: „Diese Zertifizierung hat einen positiven Ruck bei uns allen ausgelöst – und den Weg für viele weitere Aktionen geebnet.“ AM ALPHA unterstützt heute gleichermaßen internationale Projekte wie auch lokale Initiativen, wie etwa die von „WaldLife Thurnstein“, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Kindern im Rahmen von kostenfreien, geführten Erlebnistouren die einzigartige Schönheit der heimischen Wälder und seiner Bewohner näherzubringen. Auf den Touren erfahren Kinder praktisch und anschaulich, wie wichtig Wälder für das Ökosystem sind. Der Wald wird zum lebendigen Klassenzimmer, in dem die Unterrichtsmaterialien aus nächster Nähe erlebt, angefasst und betrachtet werden können. Für Philipp La Rosée, selbst Besitzer eines Waldes, eine Herzensangelegenheit. 

Deutschland besteht zu 33 Prozent aus Wald – das sind 11,4 Millionen Hektar mit über 90 Milliarden Bäumen. Was nach einer „ganzen Menge Holz“ klingt, ist in sich jedoch ein sehr volatiles System, welches zunehmend ins Wanken gerät. Das Waldsterben schreitet massiv voran. Dürre, Stürme, Schädlinge - die Folgen des Klimawandels werden auch in Deutschland immer deutlicher. Laut des aktuellen Waldzustandsberichts des Bundeslandwirtschaftsministeriums sterben derzeit so viele Bäume wie noch nie zuvor. „Wir unterstützen deshalb aktiv strukturierte Wiederaufforstungsmaßnahmen, die die CO2 Speicherfähigkeit von Wäldern erhöhen und sie insgesamt klimaresilienter machen“, berichtet Philipp La Rosée

Der Wald – ein vielfältiges Ökosystem

Neben den offensichtlichen, ökologischen Funktionen wie den Erhalt des Wasserhaushalts, die Sauerstoffproduktion, die Bindung von Kohlenstoffdioxid sowie die Filterwirkung für Staub und Luftschadstoffe, Lärm- und Windschutz erfüllt der Wald auch ökonomische Zwecke, so beispielsweise die Holzproduktion, die Gewinnung von Heilpflanzen, die Jagd, oder auch den Tourismus. La Rosée: „Uns Menschen ist gar nicht bewusst, in wie vielerlei Hinsicht wir vom Wald profitieren. Gäbe es hier ein größeres Verständnis, würden wir unsere Wälder sicher pfleglicher und nachhaltiger behandeln.“ Deshalb setzt die von der AM ALPHA mitgetragene Initiative „WaldLife“ bei den Kleinsten an, um langfristig etwas zu bewirken. 

Lehrmeister Wald

„Wir bei AM ALPHA sind uns einig, dass wir den nachfolgenden Generationen gegenüber die Verantwortung haben, unsere Erde in einem Zustand zu übergeben, der lebenswert ist“, so La Rosée, der selbst Vater von drei Kindern ist. „Darüber hinaus haben wir einen pädagogischen Auftrag. Und der sieht vor, Kinder im Umgang mit der Natur anzuleiten, ihnen ökologisches Bewusstsein von klein auf mitzugeben. WaldLife Thurnstein setzt dabei auf die Abenteuerlust der Kinder, den Wald spielerisch zu entdecken und sein Ökosystem besser kennen und verstehen zu lernen.“

WaldLife – eine von AM ALPHA unterstützte Initiative der Forstverwaltung Thurnstein

Der Lebensraum Wald hat wie kaum ein anderes Fleckchen Natur alle Zutaten, die man für echte Abenteuer braucht. Bei "WaldLife", den Walderlebnistouren der Forstverwaltung Thurnstein, können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Ökosystem Wald spielerisch mit allen Sinnen entdecken und dabei den Wald und seine Bewohner besser kennen und verstehen lernen. Auf dem Programm stehen Stöbern, Klettern, Anfassen, Entdecken, Bauen, Experimentieren… und dabei jede Menge miteinander Spaß haben. 

Biberlebensraum Bachwiese

Die sogenannte „Bachwiese“ liegt in unmittelbarer Nähe der Stadt Pfarrkirchen. Als Teil des Privatforstbetriebs Thurnstein umfasst dieses Areal sowohl Alt- als auch Jungbestände mit einer besonderen Baumartenvielfalt. Ein besonderes Juwel auf der Bachwiese ist der auenartige Waldabschnitt entlang des sogenannten Madelbachs. Dieser Geländeteil gilt aus ökologischer Sicht als besonders wertvoll und beherbergt bereits seit einiger Zeit eine besondere Tierart: die Biber. 


In enger Zusammenarbeit mit den Forst- und Naturschutzbehörden wurde hier 2022 ein eigenes Schutzgebiet geschaffen, das den Bibern die Möglichkeit gibt, ungestört und besonders geschützt ihre Dämme zu erweitern und ihre Refugien zu gestalten. Diese atemberaubende Transformation des Lebensraums schafft gleichzeitig neue Lebensmöglichkeiten für zahlreiche andere Tiere und Pflanzen, sodass die Bachwiese zu einem blühenden Biotop und einem wahren Lehrwald wurde. Auf den geführten Walderlebnistouren erlebt man hautnah, wie Mensch und Natur im harmonischen Zusammenspiel miteinander existieren können.