Europa
19
Dez '23
Pressemitteilung

Westminster Works, Birmingham

AM ALPHA kauft Projektentwicklung „Westminster Works“ in Birmingham

AM ALPHA, ein globales Family Office für Immobilieninvestments, erwirbt die Projektentwicklung „Westminster Works“ in Birmingham, die nach Fertigstellung 220 Mietwohnungen (Build to Rent) umfassen wird. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, Abschluss der Bauarbeiten ist für Anfang 2026 geplant. AM ALPHA handelte im Auftrag mehrerer Investoren, die von einem Pensionsfondsmanager aus Hamburg betreut werden. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Mischung aus 1- und 2-Bett-Wohnungen von Westminster Works zeichnet sich durch ein hohes Maß an Nachhaltigkeit aus, da die gesamte Anlage mit einer thermischen Klimaanlage und einer Photovoltaikanlage ausgestattet ist. Begrünte Dächer werden die Artenvielfalt in diesem ehemals industriellen Viertel der Stadt fördern. Die Bewohner von Westminster Works werden Zugang zu einer Fülle von Annehmlichkeiten haben, darunter ein Concierge-Service, ein 24/7-Sicherheitsdienst, ein Fitnessstudio und intelligente Technologie.

Das siebenstöckige Gebäude „Westminster Works“ liegt in der Alcester Street im Stadtviertel Digbeth. Es profitiert vor allem von seiner Lage: Zum einen durch die Nähe zum Stadtzentrum, zum anderen ist die Gegend über den Bahnhof New Street an die geplante Hochgeschwindigkeitszugstrecke „High Speed 2“ angebunden. „Die Fahrtzeit zwischen Birmingham und London verkürzt sich so auf unter eine Stunde“, erklärt Martin Lemke, Geschäftsführer AM ALPHA. „Die ersten Blue-Chip-Unternehmen aus London haben sich bereits in Birmingham neu angesiedelt. Dieser Zuzug von Firmen wird zu einem weiteren Anstieg der ohnehin schon hohen Nachfrage nach Wohnraum führen.“ 

Vor allem Mietwohnungen werden künftig stärker nachgefragt werden. Denn das veränderte Zinsumfeld macht es, vor allem in Großbritannien mit seiner traditionell hohen Eigentumsquote, zunehmend schwieriger, eine Wohnimmobilie zu erwerben. Die Folge ist ein verstärkter Druck auf den Mietmarkt, da sich immer mehr Menschen aufgrund der hohen Kosten gegen den Kauf einer Immobilie entscheiden. „Diese Verschiebung hat zur Folge, dass sich immer mehr Menschen für innerstädtische Mietwohnungen entscheiden. Bereits jetzt ist ein Anstieg der Mietpreise für qualitativ hochwertige Mietwohnungen zu beobachten - insbesondere in gut angebundenen urbanen Gebieten“, sagt Martin Lemke. „Für strategische Investoren bieten Investments im Mietwohnungsbau ein enormes Wachstumspotential. Wir werden unser Portfolio in den dynamischen Wachstumsregionen Großbritanniens weiter ausbauen.“

 

AM ALPHA ist ein in München ansässiges privates Immobilien-Family Office, das sich auf globale Investitionen in erstklassige Immobilien im eigenen Namen und in Zusammenarbeit mit Family Offices, Privatkunden und Stiftungen in Europa und Asien konzentriert. Das Unternehmen ist in Europa in allen wichtigen Immobilienmärkten mit eigenen Standorten vertreten. Die asiatischen Aktivitäten haben ihren Hauptsitz in Singapur, mit Niederlassungen in den Gateway-Städten im asiatisch-pazifischen Raum. Darüber hinaus hat AM ALPHA alle notwendigen Lizenzen von der deutschen Regulierungsbehörde BaFin als Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) und Alternative Investment Fund Manager (AIFM) erhalten. Das Immobilienunternehmen verwaltet derzeit ein umfangreiches Portfolio im asiatisch-pazifischen Raum und in Europa.

Presse-Kontakt

Andreas Menke
Telefon: +49 89 550 6989 - 00
E-Mail: press@am-alpha.com