14
Feb '22
Pressemitteilung

Labs House, London

Shared-Office-Konzept: Bereit für die Zukunft

AM alpha erwirbt im Auftrag mehrere Investoren, die von einem Pensionsfondsmanager aus Hamburg betreut werden, das Grade-A-Bürogebäude Labs House in London. Das auf gemeinsame Immobilieninvestments mit privaten und institutionellen Investoren spezialisierte Family Office AM alpha ist in München ansässig.


Diese herausragende Immobilie wurde 1928 erbaut und 2019 modernisiert. Heute befindet sich hinter der Fassade aus Portland- und Ziegelstein ein modernes Büro, mit einer Einrichtung und Innenarchitektur auf allerhöchstem Qualitätsstandard. Das Objekt verfügt über eine Gesamtfläche von 7.576 m2, die sich auf das Unter- und Erdgeschoss sowie auf neun hervorragend belichtete Obergeschosse erstrecken. Das gesamte Gebäude ist langfristig an Labs Worldwide vermietet.


Labs House ist ideal im Stadtteil Bloomsbury im legendären Londoner West End gelegen und grenzt an die Kreativ- und Künstlerviertel Fitzrovia, Kings Cross, Soho und Covent Garden. Das Gebäude befindet sich in zentraler Lage weniger als acht Fußminuten vom neuen Crossrail-Bahnhof (Elizabeth Line) an der Tottenham Court Road entfernt.
Für das Objekt besteht weiteres Upside-Potential aufgrund der stark begrenzten Development-Aktivitäten in diesem Teilmarkt.


Martin Lemke, Managing Director bei AM alpha, sagte: „Als einer der wichtigsten Immobilienmärkte der Welt bietet London im Vergleich zu anderen Metropolen noch immer attraktive Gelegenheiten, sodass wir auch weiterhin einen Fokus auf diesen Markt legen werden. Was uns unter anderem zum Kauf dieser Long-Income-Immobilie bewegt hat, ist unsere Überzeugung, dass das Co-Working- und Shared-Office-Konzept gestärkt aus der Pandemie hervorgehen wird, da Mieter verstärkt nach flexiblen Lösungen suchen. In dieser Hinsicht bietet LabTech ein optimales Konzept, das sich auch in der Pandemie als extrem erfolgreich herausgestellt hat. Mit weiteren Investitionen in den größten und wichtigsten Städten wollen wir unser Portfolio in Großbritannien wie auch im Rest Europas in diesem Jahr sektorübergreifend ausbauen.“

AM alpha wurde beim Kauf von CMS Cameron McKenna Nabarro Olswang, Knight Frank, Ernst & Young und Paragon beraten.
 

 

AM alpha ist ein in München ansässiges privates Immobilien-Family Office, das sich auf globale Investitionen in erstklassige Immobilien im eigenen Namen und in Zusammenarbeit mit Family Offices, Privatkunden und Stiftungen in Europa und Asien konzentriert. Die asiatischen Aktivitäten haben ihren Hauptsitz in Singapur, mit Niederlassungen in den Gateway-Städten im asiatisch-pazifischen Raum. Darüber hinaus hat AM alpha alle notwendigen Lizenzen von der deutschen Regulierungsbehörde BaFin als Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) und Alternative Investment Fund Manager (AIFM) erhalten. Das Immobilienunternehmen verwaltet derzeit ein umfangreiches Portfolio im asiatischpazifischen Raum und in Europa.
 

Presse-Kontakt

Andreas Menke
Telefon: +49 89 550 6989 - 00
E-Mail: press@am-alpha.com