06
Okt '21
Pressemitteilung

hClub, London

London weiter im Fokus mit der Akquisition des hClub

Die als hClub bekannte Büroimmobilie 24, Endell Street im London Borough of Camden wurde jüngst durch das in München ansässige Family Office AM alpha, das auf gemeinsame Immobilieninvestition mit privaten und institutionellen Anlegern spezialisiert ist, erworben. Die Akquisition wurde im Auftrag der WE Holding abgeschlossen.


Das Gebäude liegt in Covent Garden, dem kulturellen Herzen Londons, östlich von Soho und westlich von Midtown sowie der City of London. Bekannt als einer der aufstrebendsten und attraktivsten Teilmärkte der Stadt, wirkt Covent Garden als Magnet für ein breites Feld verschiedenster Nutzer von Büroflächen – von der Medien- und Kreativbranche bis hin zu wichtigen Finanzinstituten.


Durch die Nähe zur U-Bahn-Station Covent Garden und zum neuen Crossrail-Bahnhof an der Station Tottenham Court Road - beide fußläufig innerhalb von zehn Minuten zu erreichen - besteht eine exzellente Verkehrsanbindung. Diese Stationen bieten Zugang zur Piccadilly Line, der Central Line, der Northern Line sowie – nach Fertigstellung – der Elizabeth Line und sorgen für eine bestmögliche Erreichbarkeit aller anderen Stadtteile Londons. 


Das Gebäude wurde bisher als Private Member Club genutzt. In den beiden Untergeschossen befindet sich ein Fernseh- und Musikaufnahmestudio. Während das Studio bestehen bleiben soll, ist vorgesehen, den ehemaligen Private Member Club in Grade A Büroflächen umzuwandeln, welche künftig als neues UK-Headquarter des globalen Investment Managers PATRIZIA dienen werden.

Dank intensivem, fortlaufendem Monitoring des Londoner Immobilienmarktes ist es AM alpha gelungen, diese herausragende Investitionsgelegenheit zu identifizieren und im Auftrag des Family Offices WE Holding zu sichern. Da die Immobilie nach umfangreichen Modernisierungs- und Sanierungsarbeiten hochmoderne technische Lösungen bieten und als Vorzeigeobjekt eines Büros der Zukunft dienen wird, lag ein besonderer Fokus der Akquisitions- und Due-Diligence-Prozesse darauf, die Erfüllung dieser anspruchsvollen Anforderungen sicherzustellen.


Trotz eines herausfordernden, von Auswirkungen des Brexit und Covid-19 geprägten, Umfeldes, ist AM alpha vom weiterhin erheblichen Potenzial und der nachhaltigen Bedeutung des britischen Marktes besonders überzeugt. Neben 24, Endell Street befinden sich bereits eine Reihe weiterer Immobilien im Vereinigten Königreich (in London, Manchester und Glasgow) im aktuellen Portfolio von AM alpha, das kurz- und mittelfristig noch deutlich weiter ausgebaut werden soll.


Martin Lemke, Managing Director bei AM alpha, dazu: „Mit dem erfolgreichen Abschluss dieser Transaktion stellt AM alpha ein weiteres Mal seine Kompetenz in der Identifikation von Opportunitäten mit herausragendem Potential und seine Fähigkeit zur Umsetzung komplexer Transaktionen unter Beweis. In Europa wird das Vereinigte Königreich weiterhin zu unseren Fokusmärkten zählen und wir werden auch zukünftig sehr aktiv nach Core und Value Add Gelegenheiten in allen Sektoren Ausschau halten.“
In der Ankaufsprüfung wurde AM alpha von der Kanzlei CMS, dem Steuer- und Wirtschaftsprüfer Grant Thornton und dem technischen Berater Paragon unterstützt.

 

AM alpha ist ein in München ansässiges privates Immobilien-Family Office, das sich auf globale Investitionen in erstklassige Immobilien im eigenen Namen und in Zusammenarbeit mit Family Offices, Privatkunden und Stiftungen in Europa und Asien konzentriert. Die asiatischen Aktivitäten haben ihren Hauptsitz in Singapur, mit Niederlassungen in den Gateway-Städten im asiatisch-pazifischen Raum. Darüber hinaus hat AM alpha alle notwendigen Lizenzen von der deutschen Regulierungsbehörde BaFin als Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) und Alternative Investment Fund Manager (AIFM) erhalten. Das Immobilienunternehmen verwaltet derzeit ein umfangreiches Portfolio im asiatischpazifischen Raum und in Europa.
 

Presse-Kontakt

Andreas Menke
Telefon: +49 89 550 6989 - 00
E-Mail: press@am-alpha.com